Gestaltungsspielraum

Effizienz rauf – Abgaben runter !

Je höher das Gehalt, desto größer ist die Schere zwischen Brutto und Netto. Muss das wirklich immer so sein?

Wir stehen auf Ihrer Seite! Mit Erfahrung und Augenmaß ermitteln wir die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen.

Unsere Kernkompetenz ist die Einführung effektiver Personalinstrumente, die nachhaltig, emotional wirken.

Vergütung/ Gesundheit / Ruhestand

Gehalts - Extras

Sachbezug 50EUR -vielfältig
Mittagsverpflegung
Fahrschein/ Monatskarte
Km-Pauschale Arbeitsweg
Privater Internetanschluss
Sonderzahlungen, Boni etc.
Private Handykosten (Flatrate)
Mankogeld
Kindergartenzuschuss
Werbefläche
Garagenpauschale
Sachbezug 50EUR -vielfältig

Tankgutscheine gehören der Vergangenheit an, nutzen Sie doch eine schicke Guthabenkarte im Firmendesign für den Sachbezug Ihrer Mitarbeiter.

Einfache Abrechnung für die Lohnabteilung und höchst mögliche Freiheit für Ihre Belegschaft, denn Ihre Mitarbeiter können die steuer- und sozialversicherungsfreien Beträge vielfältig einlösen.

Oder vervielfältigen Sie die 50€ durch betriebliche Leistungen aus einem Gesundheits- oder Pflegebudget bis zu 1.500€ sind jährlich möglich.

Mittagsverpflegung

Sie können die tägliche Mittagsverpflegung festangestellter Mitarbeiter mit bis zu 6,90 EUR (2023) fördern. Vollzeit angestellte Mitarbeiter bekommen monatlich pauschal 103,50 EUR, damit sind Urlaub und eventuelle Krankheitstage abgegolten. Teilzeitbeschäftigte bekommen anteilig berechnete Beträge. Diese Vergünstigung gibt es als Wertscheck oder modern in einer App.

Fahrschein/ Monatskarte

Ihr Unternehmen ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen? Die Kosten für eine Monatskarte können ebenso aus dem Brutto bezahlt werden, so sparen Arbeitnehmer und Arbeitgeber Steuern und Sozialversicherungsbeiträge.

Je nach Gestaltung sind auch private Fahrten im öffentlichen Personennahverkehr zulässig und die Entfernungspauschale des Mitarbeiters bleibt erhalten.

Km-Pauschale Arbeitsweg

Die Mitarbeiter können ihren Arbeitsweg von der Steuer absetzen. Gewähren Sie ihnen eine km-Pauschale, werden auch die Sozialversicherungsbeiträge reduziert. Der Vorteil steigt erheblich an.

Privater Internetanschluss

Der private Internetanschluss kann auch als ein Gehaltsbaustein genutzt werden. Die monatlichen Kosten des Anschlusses können abgabenbegünstigt berücksichtigt werden.

Sonderzahlungen, Boni etc.

Wenn Sie einmalige Zahlungen leisten, ist die Schere zwischen Brutto und Netto noch größer. Auch hier gibt es Möglichkeiten Ihre Zusatzkosten zu verringern und somit kurzfristig Liquidität freizusetzen. Ihre Mitarbeiter freuen sich über mehr Geld in der Tasche.

Private Handykosten (Flatrate)

Ihre Mitarbeiter haben ein privates Mobiltelefon und zahlen dafür jeden Monat eine feste Gebühr (Flatrate) an den Anbieter?

Auch diese Kosten können Sie nutzen, um Fachkräfte zu binden und neu zu gewinnen.

Mankogeld

Obliegt dem Mitarbeiter die Verantwortung einer Barkasse, so kann dies auch honoriert werden. Es stehen monatlich 16 EUR abgabenfrei zur Verfügung.

Kindergartenzuschuss

Leider noch nicht überall kostenfrei ist die Betreuung der Kinder bis zur Schulreife. Wenn die Kinder gut versorgt sind, können sich Mütter und Väter auf die Arbeit konzentrieren. Diese Kosten belasten junge Familien überproportional. Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter in dieser Phase und zeigen sie damit, dass sie ein familienfreundlicher Arbeitgeber sind.

Werbefläche

Wenn sich ein Mitarbeitender mit Ihrer Firma identifiziert, kann er/sie auch Werbung für das eigene Unternehmen fahren. Für einen ansprechenden Aufkleber (Größe ca. 16x25cm) auf dem privaten Fahrzeug erhalten Interessierte 21 EUR Miete im Monat.

Garagenpauschale

Soll ein Dienstwagen von Seiten des Arbeitgebers in einer Garage untergestellt werden, so können die dafür anfallenden Aufwendungen als Optimierungsbetrag genutzt werden. Dem Mitarbeiter können die Kosten nach Aufwand vergütet werden.

Wir helfen bei Ihrer betrieblichen Altersvorsorge

Wir helfen bei Ihrer betrieblichen

Altersvorsorge

Welche Mitarbeiter haben Spaß bei der Arbeit und können dem Unternehmen nachhaltig zum Erfolg verhelfen?

 

Krankenfehltage kosten Geld und belasten die Kollegen. Übernehmen Sie Verantwortung?

Versorgen Sie Ihre Mitarbeiter/Innen über die Firma, ergänzen Sie Bereiche wie z.B. Osteopathie, Vorsorge, nehmen Sie ihnen gesetzliche Zuzahlungen ab. Stärken Sie Angestellten den Rücken, bei der familiären Oragisation oder wenn sie überraschend Angehörige pflegen müssen.

Schnelle Facharzttermine, individuelle Beratungspakete, betriebliche Check Up´s, ein Videoarzt uvm. stehen den Mitarbeitenden im Bedarfsfall zur Verfügung. So können Erkrankungen und Probleme kurzfristig erkannt werden und die Mitarbeiter/Innen kehren schnell an den Arbeitsplatz zurück.
So haben Sie einen Return on Invest, die Arbeitnehmer sind gesund, zufrieden und motiviert und stärken so Ihr Unternehmen auf Dauer.

So einfach geht es: Sie wählen den Rahmen und die Mitarbeitenden profitieren von den vielfältigen Leistungen ganz nach Bedarf und persönlichen Lebensumständen.

Über ausgebildete Berater gehen wir bis zur Ernährungsumstellung einzelner Mitarbeiter und helfen so bei der Übernahme der nötigen Eigenverantwortung für Gesundheit und Wohlbefinden.

Insbesondere bei der nachwachsenden Generation sind solche Zusatzleistungen wichtig und unterstreichen den Willen des Arbeitgebers, den Arbeitnehmer als Menschen in seinem sozialen Umfeld zu sehen. Mit solchen Benefits erhöhen Sie den Nachhaltigkeitsfaktor in Ihrem Unternehmen.

“Wer sich heute keine Zeit für seine Gesundheit nimmt, muss später viel Zeit für seine Krankheiten aufwenden.”

Heute mehr Netto ist Ihnen nicht genug?

Sie sind sich Ihrer sozialen Verantwortung bewusst?

Gehen Sie weiter, motivieren Sie Ihre Belegschaft nachhaltig!

Heute 50 EUR mehr Netto und im Alter eine ansehnliche Rente / Kapitalauszahlung ?

Wir kombinieren für Ihre Mitarbeiter die Entgeltbausteine und vervielfachen den Vorteil von heute.

Im Wandel liegt die Chance!

Reagieren Sie als Arbeitgeber beim Thema bAV proaktiv. Einmal richtig strukturiert, wird aus der oft unbeliebten bAV ein bislang nicht vorstellbarer “Sozialpakt” für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter. Sie kommen den neuen Bestimmungen aus dem Betriebsrentenstärkungsgesetz nach und haben keine zusätzlichen Kosten. Der Nettobezug Ihrer Mitarbeiter bleibt gleich!

Ab 2020 steigen die Betriebsrenten durch verminderte Abgaben an !

Ab 2022 müssen alte Bestandsverträge auf die neue Rechtslage (BSRG) angepasst sein!

Menü